Gems-Jazz: Nicolas Masson Quartett

Do  24.01.2019 - 20:30 Uhr bis 23:00 Uhr
Bild zur Veranstaltung
Wo
Kulturzentrum GEMS
Mühlenstr. 1378224 Singen
Eintrittspreis
€ 21,-
Veranstalter
Jazzclub Singen
E-Mail an den Veranstalter
Vorverkauf
Kulturzentrum GEMS/Buchhandlung Lesefutter
Vorverkaufspreis: € 20,-

NICOLAS MASSON       TENORSAX/KLARINETTE

COLIN VALLON              PIANO

PATRICE MORET            BASS

LIONEL FRIEDLI             DRUMS

DIE SCHWEIZERISCHE CRÈME DE LA CRÈME DES MODERN JAZZ 

Auf dem Album „TRAVELLERS“ präsentiert sich der 1972 in Genf geborene Saxophonist NICOLAS MASSON bei ECM nach zwei Trioeinspielungen erstmal  im Quartett, mit dem er schon seit zwölf Jahren zusammenspielt, und im Jahr 2012 ein viel beachtetes Konzert in Singen beim Jazzclub spielte. Auch diesmal bringt er wieder den Pianisten COLIN VALLON, den Bassisten PATRICE MORET und den Schlagzeuger LIONEL FRIEDLI mit – wahrlich vier der besten Schweizer Jazzmusiker.

Was sich in all den Jahren stets geändert hat, sind die musikalischen Einflüsse und Prioritäten des Quartetts. Die Band, betont Nicolas Masson, ist zunächst einmal eine Gruppe von Freunden. Zwar stammen alle Kompositionen aus der Feder Massons, aber er sagt: „Das Besondere an der Gruppe ist die Alchemie zwischen uns Vieren, das, was passiert, wenn wir zusammen spielen.“

Charakteristisch für die Formation ist, dass mindestens zwei der Quartett-Mitglieder zu jedem beliebigen Zeitpunkt an der kompositorischen Struktur festhalten, während die anderen frei umherstreifen oder auf Entdeckungsreise gehen können. Massons Konzept provoziert solistische Aktivität und es ist ein ganz besonderes Vergnügen – so wie in dem Titelstück – das Wechselspiel zwischen Saxophon und Klavier zu verfolgen. Inmitten der sich ändernden Klanglandschaften, in denen sich die vier Reisegefährten bewegen, bestechen Pianist Colin Vallon mit wunderbaren balladesken Formulierungen, Patrice Moret mit seinem ebenso farbenreichen wie melodischen Bassspiel und Schlagzeuger Lionel Friedli mit besonders subtilen Einwürfen. Hervorragend in Szene setzt sich natürlich auch Nicolas Masson selbst mit seinem schlank klingenden Tenor- und Sopransaxophon und seiner eleganten Klarinette.

„Ein überzeugendes melodisches Plädoyer für Teamplay und Individualität.“ (Jazz Podium)

 

 



Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X