Richtfest für Hospiz- und Palliativzentrum „Horizont“ in Singen

Große Freude herrschte beim Richtfest für den Neubau des Hospiz- und Palliativzentrums „Horizont“ in der Singener Innenstadt (Ecke Thurgauer Straße/Hegaustraße). Die Fertigstellung des stationären Hospizes mit neun Plätzen ist für Sommer 2019 geplant.

Oberbürgermeister Bernd Häusler (erster Vorsitzender von Horizont) dankte in seiner Begrüßung dem Land Baden-Württemberg, insbesondere dem Regierungspräsidium Freiburg, für die Finanzierungsmittel, ohne die ein derartiges Bauprojekt gar nicht möglich gewesen wäre. Er betonte, wie wichtig diese Einrichtung für den Landkreis Konstanz sei und dass er sich sehr darüber freue, wie reibungslos die Bauarbeiten vonstattengingen.

Architekt Wolfgang Riede zeigte sich zuversichtlich, dass die geplante Fertigstellung im Sommer 2019 eingehalten werden könne. Er dankte allen am Bau Beteiligten für die stets gute und konstruktive Zusammenarbeit. Die beiden Geschäftsführer von „Horizont“, Wolfgang Heintschel und Christian Grams, sprachen allen Unterstützern und Spendern ihren Dank aus und betonten, dass sie auch weiterhin dringend auf Spenden angewiesen seien.

Die Vision eines Hospiz- und Palliativzentrums soll nun in verschiedenen Schritten erfüllt werden. Die verschiedenen Säulen von „Horizont“ sind das stationäre Hospiz mit neun Plätzen, die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (Palliativ daheim), der Hospizverein Singen und Hegau e.V., ein interkultureller Trauerort, Kultur und Bildung (Gesprächskreise, Seminare, Vorträge, Lesungen etc.) und das Café Horizont.

Den Richtspruch sprachen die Zimmermannsleute Martin und Stefan Seitz. Zum Schluss wurden alle Gäste zu einem kleinen Stehempfang geladen.

Wer die wertvolle Hospizarbeit im Zeichen der Menschlichkeit unterstützen möchte, kann eine höchst willkommene Spende leisten:

Horizont – Ökumenisches Hospiz- und Palliativzentrum

Sparkasse Hegau-Bodensee
Konto: 1055 1526 62
BLZ: 692 500 35
IBAN: DE 04 6925 0035 1055 1526 62
BIC: SOLADES1SNG

Hospizverein Singen und Hegau

Sparkasse Hegau-Bodensee
Konto: 346 2041
BLZ 692 500 35
IBAN: DE 49 6925 0035 0003 4620 41
BIC: SOLADES1SNG

Städtebauförderung
Zuschüsse aus Mitteln des Bundes und des Landes konnten im Rahmen des Sanierungsgebietes „Östliche Innenstadt“ gewonnen werden, um das Projekt auf dem Wetzsteinareal zu unterstützen und gleichzeitig die übergeordneten Sanierungsziele aus dem Programm „Soziale Stadt“ weiterzuverfolgen. Der Erhalt stadtbildprägender und unter Denkmalschutz stehender Gebäude gehört zusammen mit sozialen Maßnahmen sowie der Aufwertung öffentlicher Bereiche zu den besonders im Vordergrund stehenden Zielsetzungen. Die Städtebauförderung richtet sich hier vor allem auf die denkmalgerechte Modernisierung der Wetzsteinvilla.

Bildunterschrift
Große Freude beim Richtfest für den Neubau des stationären Hospizes (von links): Oliver Kuppel (Prokurist von „Horizont“), Wolfgang Heintschel und Christian Grams (beide Geschäftsführer von „Horizont“), Architekt Wolfgang Riede, Oberbürgermeister Bernd Häusler, Martin und Stefan Leiz.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X