Meldung des Polizeipräsidiums Konstanz vom 28.02.2019

Konstanz - Einbruch  
inen Tresor samt darin befindlichem Bargeld erbeutete ein unbekannter Täter, der in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in eine Gaststätte in der Steinstraße eingebrochen ist. Der Unbekannte hebelte gewaltsam eine Tür auf und durchsuchte mehrere Schränke.
Zeugen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des Diebesgutes geben können, wenden sich bitte an das Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0.  
In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass durch entsprechende Verhaltensmaßnahmen und der richtigen Sicherungstechnik erfahrungsgemäß viele Einbrüche verhindert werden können. Dies hat unter anderem dazu geführt, dass zwischenzeitlich rund 50 Prozent der Einbrüche bereits im Versuchsstadium stecken bleiben. Bei Fragen, wie Sie sich gegen Einbruch schützen können, berät Sie kostenlos unsere kriminalpolizeiliche Beratungsstelle in Konstanz, Tel. 07531/995-1044. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.K-Einbruch.de

Konstanz - Verkehrsunfall  
Etwa 2.500 Euro Sachschaden entstand am Dienstag gegen 16.15 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der B 33. Ein 79-Jähriger fuhr mit einem Citroen stadtauswärts auf der linken Fahrspur. Auf Höhe der Baustelle streifte er beim Fahrstreifenwechsel den Lkw eines auf der rechten Fahrspur fahrenden 32-Jährigen.

Radolfzell - Verkehrsunfall  
Eine leicht verletzte Person forderte ein Verkehrsunfall am Mittwoch gegen 14.30 Uhr in der Seetorstraße. Ein 40-Jähriger befuhr die Straße mit einem Cityroller und prallte gegen eine 77-jährige Fußgängerin, die sich dabei verletzte und zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Singen - Schilfbrand  
Etwa 20 Quadratmeter brennendes Schilf musste die Feuerwehr Singen am Dienstag gegen 19.15 Uhr am Ziegeleiweiher löschen.
Die Polizei sucht nun Zeugen, die zur fraglichen Zeit verdächtige Personen festgestellt haben oder sonstige Hinweise geben können, und bittet diese, das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, anzurufen.

Singen - Sachbeschädigung  
Etwa 500 Euro Sachschaden verursachte ein unbekannter Täter, der zwischen Sonntag, 12.30 Uhr und Montag, 14.30 Uhr die Gummidichtung der Windschutzscheibe eines in der Privatstraße geparkten Honda beschädigte und teilweise heraustrennte.
Zeugen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, dies beim Polizeirevier Singen, Tel. 077731/888-0, mitzuteilen.

Rielasingen-Worblingen - Brand einer Wiesenfläche  
Rund 500 Quadratmeter Wiesenfläche brannten am Mittwoch gegen 13.30 Uhr im Gewann Duhrlen. Die hinzugerufene Freiwillige Feuerwehr Rielasingen-Worblingen, die mit sieben Mann rasch anrückte, löschte den Brand.
Zeugen, die zur fraglichen Zeit verdächtige Personen festgestellt haben, werden gebeten, den Polizeiposten Rielasingen-Worblingen, Tel. 07731/917036, zu verständigen.

Gottmadingen - Verkehrsunfall  
Eine leicht verletzte Person sowie rund 8.000 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall am Mittwoch gegen 08.00 Uhr auf der Hauptstraße. Eine 30-jährige Autofahrerin fuhr vermutlich aus Unachtsamkeit auf den BMW einer vorausfahrenden 67-Jährigen auf. Durch den Aufprall verletzte sich die Fahrerin im BMW. Ihr nicht mehr fahrbereiter Pkw wurde durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert.

Stockach - Brand  
Geringfügiger Sachschaden in Höhe von etwa 30 Euro entstand bei einem Brand am Mittwoch gegen 19.00 Uhr in einer Asylbewerberunterkunft in der Zoznegger Straße. Die zur Klärung der Brandursache aufgenommenen kriminalpolizeilichen Ermittlungen wurden noch in der Nacht durch den Kriminaldauerdienst und im Laufe des Tages durch das zuständige Kriminalkommissariat Sigmaringen übernommen. Durch den akustischen Alarm von Rauchmelder, die in dem unbewohnten Stockwerk, in dem das Feuer ausgebrochen war, installiert waren, wurden Hausbewohner auf die starke Rauchentwicklung aufmerksam. Die hinzugerufene  Freiwillige Feuerwehr Stockach löschte den Brand rasch und belüftete anschließend das Gebäude.
Zeugen, die verdächtige Personen festgestellt haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, zu melden.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X