Meldung des Polizeipräsidiums Konstanz vom 20.02.2020

Konstanz - Verletzter bei Auffahrunfall
Ein leicht verletzter Verkehrsteilnehmer und Sachschaden von rund 20.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 14 Uhr an der Kreuzung Europastraße/Gartenstraße ereignet hat. Ein 79-jähriger Hyundai-Lenker bemerkte zu spät, dass ein vorrausfahrender 28-jähriger Skoda-Lenker an der Ampel anhielt und fuhr auf. Durch die Wucht des Aufpralls löste der Airbag im Hyundai aus. Dadurch erlitt der 79-Jährigen Verbrennungen an der Hand.

Konstanz - Unfallflucht - Zeugen gesucht -
Die Polizei sucht Zeugen, die am Mittwoch gegen 22.30 Uhr in der Mainaustraße auf Höhe der Bushaltestelle beim Penny-Markt einen Verkehrsunfall beobachtet haben und Hinweise geben können. Eine 24-jährige VW-Lenkerin  befuhr die Hermann-von Vicari-Straße und bog an der Kreuzung links in die Mainaustraße ein. Als sie auf Höhe der Bushaltestelle beim "Penny-Markt" war, streifte ein entgegenkommender Pkw den linken Außenspiegel ihres VW, sowie die gesamte linke Fahrzeugseite. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte davon.
Möglicherweise wurde der Vorfall von Personen, die an der dortigen Bushaltestelle warteten, beobachtet. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Radolfzell/Allensbach/Singen - Wieder vermehrt Anrufe falscher Polizeibeamter
Am Mittwoch kam es in der Zeit von 20-22 Uhr im Landkreis Konstanz zu mehreren Anrufen von falschen Polizeibeamten, in welchen auf die übliche Masche versucht wurde, die zumeist lebensälteren Anschlussinhaber zu verunsichern und hierdurch zur Aushändigung von Geld und Wertgegenständen zu bewegen. Als Geschichte wurde stets vorgetragen, dass es in der Nachbarschaft zu Einbrüchen gekommen sei und die Wohnungen der Angerufenen nun auch gefährdet wären. In allen bislang der Polizei bekannt gewordenen Fällen wurden die betrügerischen Absichten durchschaut und die Gespräche seitens der Angerufenen beendet. Informationen zu dem Betrugsphänomen "Falscher Polizeibeamter" sowie zu weiteren Betrugsmaschen und Tipps, wie man sich schützen kann, finden sich auf den Internetseiten der Polizeilichen Kriminalprävention unter www.polizei-beratung.de.

Singen - Tatverdächtiger nach Einbruch ermittelt
Eine bei einem Einbruchsdiebstahl im Mai 2019 gesicherte DNA-Spur führte nun Beamte des Polizeireviers Singen zu einem 26-jährigen Tatverdächtigen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung konnten Diebesgut des damaligen Einbruchs sowie ein ebenfalls im vergangenen Jahr gestohlenes Fahrrad aufgefunden und beschlagnahmt werden. Dem 26-Jährigen wird vorgeworfen, im Zeitraum vom 11. bis 13. Mai 2019 in die Gewerbeschule in der Uhlandstraße eingedrungen zu sein, aus dem dortigen Kiosk Lebensmittel im Wert von 500 Euro und aus einem Raum zwei Fernsehgeräte entwendet zu haben. Zudem wurde bei ihm eine Kleinmenge an Betäubungsmitteln aufgefunden. Er muss sich nun wegen Einbruchs, Fahrraddiebstahls und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Singen - Unbekannter zersticht Hinterreifen
Ein unbekannter Täter zersticht im Zeitraum von Samstag, 20.45 Uhr, bis Sonntag, 07.45 Uhr, den hinteren rechten Reifen eines VW und verursachte Sachschaden von rund 200 Euro. Das Fahrzeug parkte auf einem Kindergartenstellplatz in der Virchowstraße.
Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Orsingen-Nenzingen - Auto beschädigt und geflüchtet
Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Mittwoch gegen 15 Uhr einen BMW, der auf dem Mitarbeiter- und Kundenparkplatz der Firma ETO im Hardtring abgestellt war. An der Beifahrertüre konnte eine Eindellung sowie schwarze Lackantragungen festgestellt werden. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden von rund 1.000 Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte davon.
Personen, die Hinweise zu dem Verursacher geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu informieren.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X