Meldung des Polizeipräsidiums Konstanz vom 22.06.2019

Engen-DB Parkplatz am Bahnhofsgebäude - Unfallflucht - Zeugen gesucht -  
Ein am Freitag in der Zeit von ca. 14.00 bis 23.20 Uhr abgestellter Pkw wurde möglicherweise beim Ein-/Ausparken oder Rangieren beschädigt. Am parkenden Pkw Daimler-Benz Kombi C 250 entstand ein Schaden (hinterer Stoßfänger) von mehreren Hundert Euro. Aufgrund der Spurenlage könnte ein angeblich unmittelbar gegenüber parkender weißer BMW X5 (KN Kennzeichen) als Verursacher in Betracht kommen. Dieser konnte jedoch nicht angetroffen werden.
Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Mühlhausen-Ehingen unter Tel. 07733-9960-0 in Verbindung zu setzen.

Konstanz - Gefährliches Überholmanöver  
Der 20-jährige Fahrer eines Transporters befuhr am Samstag kurz vor 15 Uhr die L220 von Wollmatingen in Richtung Waldsiedlung, B33. Entgegen dem örtlich bestehenden Verbot und trotz Gegenverkehr überholt der Transporterfahrer in einer langgezogenen Linkskurve zwei Lkw. Der 66-jährige Fahrer des entgegenkommenden Pkw Peugeot  kann nur durch starkes Ausweichen und Bremsen eine Frontalkollision verhindern. Dennoch kommt es zur leichten Berührung zwischen beiden Fahrzeugen. Nicht zuletzt dem besonnenen Verhalten der Lkw Fahrer ist es zu verdanken, dass ein Unfall mit Frontalkollision vermieden werden konnte.

Konstanz - Alkoholisiert am Steuer  
Am Samstagmorgen, kurz nach 4 Uhr fiel ein 39-jähriger Fahrer eines VW Transporter durch ungewöhnliche Fahrweise auf. Ausgerechnet zivilen Einsatzkräften der Polizei nahm der 39-jährige im Kreisverkehr Riedstraße die Vorfahrt. Bei einer anschließend durchgeführten Verkehrskontrolle  konnte ein Atemalkoholwert von 1,78 Promille festgestellt werden.

Radolfzell-Böhringen - Sachbeschädigung an einem Pkw - Zeugen gesucht -  
Der linke Außenspiegel eines auf der Singener Straße parkenden, schwarzen Pkw Smart, wurde am Freitag kurz nach 11.00 Uhr, durch unbekannte Täterschaft beschädigt. Aufgrund der Spurenlage ist derzeit nicht von einem Verkehrsunfall auszugehen.
Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter Tel. 07732/950660 beim Polizeirevier Radolfzell zu melden.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X