Meldung des Polizeipräsidiums Konstanz vom 16.05.2019

Konstanz - Fehler beim Fahrstreifenwechsel  
Sachschaden von über 12.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwoch gegen 10.30 Uhr am Bahnhofplatz. Ein 37-jähriger Lkw-Lenker stand auf der linken Abbiegespur Richtung "Lago" bei Rotlicht an der Ampel. Als diese auf grün sprang, wechselte er auf die rechte Fahrspur, übersah hierbei einen 71-jährigen Autofahrer und kollidierte mit dessen Pkw. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand.

Konstanz - Verkehrsunfall mit Fußgänger  
Schwer verletzt musste ein 77-jähriger Fußgänger am Mittwoch gegen 12.30 Uhr nach einem Verkehrsunfall in der Straße "Zähringerplatz" vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Ein 61-jähriger Autofahrer fuhr in Richtung Theodor-Heuss-Straße und wollte nach links in den St.-Gebhard-Platz einbiegen. Als er während des Abbiegevorgangs den dort stattfindenden Wochenmarkt bemerkte, lenkte er seinen Pkw unvermittelt wieder in Richtung der durchgehenden Straße des Zähringerplatzes und übersah hierbei den 77-jährigen Mann, welcher in diesem Moment die Fahrbahn überquerte. Der Fußgänger wurde mit der Fahrzeugfront erfasst, schlug mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und wurde anschließend auf die Fahrbahn geschleudert. Hierbei zog er sich schwere Verletzungen zu. Bei der Kollision entstand am Pkw ein Sachschaden von rund 4.000 Euro.

Konstanz - Missachtung der Vorfahrt  
Ein Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von über 10.000 Euro ereignete sich am Mittwochnachmittag gegen 15.45 Uhr in der Mainaustraße. Ein 65-jähriger Pkw-Lenker fuhr aus einem Grundstück in die Mainaustraße ein und übersah hierbei einen von der Stadtmitte kommenden 22-jährigen Autofahrer. Bei der anschließenden Kollision der Fahrzeuge wurde niemand verletzt.

Singen - Auffahrunfall  
Sachschaden von über 5.000 Euro ist die Folge eines Auffahrunfalls am Mittwoch gegen 18.45 Uhr in der Ekkehardstraße. Ein 29-jähriger Autofahrer war vermutlich aufgrund Unachtsamkeit auf den Pkw einer vor ihm abbremsenden 19-jährigen Frau aufgefahren, die in eine seitliche Parklücke einparken wollte. Durch den Aufprall wurde niemand verletzt.

Rielasingen-Worblingen - Farbschmierereien  
Vier unbekannte Jugendliche konnten von einem Zeugen beobachtet werden, wie sie am Mittwoch kurz vor 18.00 Uhr ein Trafo-Häuschen in der Hauptstraße mit Farbe besprühten. Als der Zeuge das Quartett ansprechen wollte, flüchtete dieses.
Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, entgegen.

Mühlhausen-Ehingen - Vorfahrt missachtet  
Zum Glück nur leichte Verletzungen erlitt ein 42-jähriger Autofahrer am Mittwoch gegen 16.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Hauptstraße. Ein 25-jähriger Lkw-Lenker hatte von einem Feldweg kommend die Hauptstraße geradeaus überqueren wollen und übersah hierbei den auf der Hauptstraße fahrenden, vorfahrtsberechtigten Autofahrer. Bei dem Zusammenprall verletzte sich der 42-Jährige leicht und musste anschließend mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der nicht mehr fahrbereite Pkw, an dem wirtschaftlicher Totalschaden entstand, wurde von einem Abschleppdienst abtransportiert.

Eigeltingen - Pkw prallt gegen Bus  
Glücklicherweise keine Verletzten, aber ein Sachschaden in Höhe von über 10.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Mittwoch gegen 15.30 Uhr auf der L 440. Ein von Heudorf kommender 87-jähriger Autofahrer wollte nach links in die K 6113 in Richtung Raithaslach abbiegen und übersah hierbei einen entgegenkommenden, vorrangberechtigten Omnibus, mit welchem er kollidierte. In dem Bus befanden sich keine Fahrgäste. An dem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden, weshalb er von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden musste.

 


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X