Meldung der Bundespolizeiinspektion Konstanz vom 13.01.2020

Konstanz
Am Nachmittag des 11.01. überprüften Bundespolizisten im Bahnhof in Konstanz Zugreisende aus der Schweiz. Bei einem 30-Jährigen mit algerischer Staatsangehörigkeit wurde dabei festgestellt, dass gegen den Mann aktuell ein befristetes Einreise- beziehungsweise Aufenthaltsverbot für
Deutschland besteht.
Der Mann, der sich im Asylverfahren in der Schweiz befindet, wurde daraufhin festgenommen. Die Person ist am Abend nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen gemäß bilateraler Verträge in die Schweiz zurückgeschoben worden.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X