Leidenschaft am Lesen wecken

42. Kinder- und Jugendbuchtage

Die Freude am Lesen und an Büchern zu wecken, ist das erklärte Ziel der mittlerweile 42. Kinder- und Jugendbuchtage vom 6. bis 13. November. In Kooperation mit den Bibliotheken Konstanz, Radolfzell, Rielasingen-Worblingen und Steißlingen findet diese Veranstaltung bereits zum 15. Mal statt.

Oberbürgermeister Bernd Häusler freut sich sehr darüber, dass das Thema Kultur in der Stadt so langsam wieder „anläuft“. Es sei festgestellt worden, dass 44 Prozent aller Schüler während der Zeit der Schulschließung mehr gelesen haben, merkte er an. Man müsse aber „trotzdem dranbleiben und die Bildung durch Lesen weiterhin fördern“.

Die Kinder- und Jugendbuchtage mit insgesamt 40 Lesungen in der doch ungewissen Corona-Situation zu organisieren, erwies sich für das Team der städtischen Bibliotheken Singen als Herausforderung. „Umso mehr waren wir überwältigt von der positiven Resonanz der Schulen, die sich eine Lesung wünschten“. so Monika Bieg, die Leiterin der städtischen Bibliotheken.

Dass der direkte Kontakt mit dem Autor einen großen nachhaltigen Effekt hat, können die Mitarbeiterinnen aller Bibliotheken bestätigen: Nach jeder Lesung gebe es einen regelrechten Ansturm auf die Bücher des jeweiligen Autors. Das liege zum einen an den starken Themen der Bücher, aber auch an den Schriftstellern selber, die jede Lesung zu einem prägenden Erlebnis für die jungen Leute gestalteten.

Hunderte von Schülern aller Schularten kommen während dieser Woche in den Genuss, hochkarätige und preisgekrönte Autorinnen bzw. Autoren live zu erleben – die Bekannteste in diesem Jahr dürfte Nina Blazon sein, die mit ihren Fantasy-Jugendromanen äußerst erfolgreich unterwegs ist. Weitere Lesekünstler sind Sven Gerhardt, Charlotte Habersack, Maja Nielsen, Annette Röder und Michael Sieben.

Ein großer Dank geht übrigens an die Sparkasse Hegau-Bodensee, ohne deren treue Unterstützung die Kinder- und Jugendbuchtage nicht stattfinden könnten.

Bildunterschrift:
Sie wollen bei Kindern und Jugendlichen die Freude am Lesen wecken (von links): Oberbürgermeister Bernd Häusler, Monika Bieg (Leiterin der Städtischen Bibliotheken Singen) und Heribert Schwarz (Sparkasse Hegau-Bodensee).


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X