Kindertagesstätte Schlatt unter Krähen

Kindertagesstätte Schlatt unter Krähen

Kinder im Alter von 2 Jahren bis Schuleintritt 

Schlatter Dorfstraße 33
78224 Singen-Schlatt

Konzeption

Leiterin: Frau Denzel-Mayer
Tel. 07731 45034
E-Mail schreiben 

Unsere Konzeption  
 
 


Impressionen unserer Einrichtung


Wir bieten

In der Kindertagesstätte werden durchschnittlich 47 Kinder im Alter von 2 Jahren bis Schuleintritt in zwei altersgemischten Gruppen gemeinsam betreut und gefördert.

Folgende Betreuungszeiten können Sie bei uns buchen:

  • nichtdurchgängige Betreuungszeit/Regelkindergarten (nicht für Kinder unter 3 Jahren)
    Mo bis Fr 07.30 - 12.45 Uhr und Mo+Do von 14.00 - 16.00 Uhr
  • durchgängige Betreuungszeit von 6 oder 7 Stunden
    Mo bis Fr 07.30 - 14.30 Uhr 

Hand in Hand...

... mit der Familie möchten wir die Kinder ein Stück auf ihrem Lebensweg begleiten. Als Partner achten wir auf die Individualität jedes Kindes und fördern unter Berücksichtigung des jeweiligen Entwicklungsstandes seine eigenständige Persönlichkeit.

Gerade in der heutigen Zeit, in der Grenzen, Freiheit und Toleranz für viele gar nicht mehr so selbstverständlich sind, gilt es gemeinsam mit allen Beteiligten ein gesundes Mittelmaß zu finden.


Pädagogisches Konzept

In unserer Einrichtung setzen wir den Orientierungsplan mit dem infans-Konzept um. Das infans-Konzept zeigt Wege auf, wie Kinder in ihren Bildungsprozessen von Erwachsenen begleitet und herausgefordert werden können. Dabei sollen alle ihre Talente und Ressourcen auf einem höchstmöglichen Niveau entfaltet werden. Grundlage hierfür ist der positive Blick auf das Kind. 

Die Gestaltung der Eingewöhnungszeit ist von besonderer Bedeutung für das künftige Wohlbefinden des Kindes in der Kindertageseinrichtung. Mit einem speziellen Eingewöhnungskonzept erleichtern wir dem Kind den Start bei uns. 

Unsere Arbeitsweise ist offen. Bewusst haben wir die verschiedenen Räume in einzelne Bildungsbereiche unterteilt und so eingerichtet, dass jedes Material und jeder Bildungsbereich für jedes Kind zugänglich ist.


Ziele unserer Arbeit: 
 

  • Greifen ist Begreifen - Fassen ist Erfassen
    Kinder erobern sich die Welt über Bewegung. Bewegung ist eine wesentliche Grundlage kindlichen Lernens. Es besteht ein sehr enger Zusammenhang zwischen der Bewegungsentwicklung eines Kindes, seiner Intelligenz und dem Grad seiner Selbständigkeit. Deshalb bieten wir den Kindern im Innen- und Außenbereich vielfältige Möglichkeiten zur Bewegung. Zusätzlich finden ganzjährig verschiedene Bewegungsprojekte statt.
     
  • Natur ist Leben – Lebenswichtig
    Sensibles, achtsames Umgehen mit der Natur hat bei uns einen hohen Stellenwert.  Wir verbringen viel Zeit im Freien. In unserer Außenanlage bepflanzen wir bewusst unsere Hochbeete. Die Kinder erfahren die Zusammenhänge des Naturkreislaufs und ziehen ihre Schlüsse aus dem Erlebten.
     
  • Eltern sind ExpertInnen für ihr Kind – ErzieherInnen sind ExpertInnen für die Arbeit in Kindertageseinrichtungen!
    Eine  enge Bildungs- und Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und ErzieherInnen ist uns zum Wohle des Kindes wichtig.
     
  • Wege zur Inklusion
    Wir sind bestrebt Kinder mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Begabungen in unserer Kindertageseinrichtung zu integrieren, sofern es die Rahmenbedingungen zulassen. Unser Ziel ist es alle Formen von Ausgrenzung zu reduzieren (Inklusion) und die gegenseitige Akzeptanz und Wertschätzung zu stärken.
     
  • Lebensabschnitte begleiten – Übergänge schaffen!
    Eine intensive Kooperation mit der Grundschule, vor allem im letzten Kindergartenjahr ebnet den Weg zu einer durchgängigen Bildungsbiographie des Kindes.  

 


 Spezielle Projekte unserer Einrichtung sind:
 

  • Sprachförderung
  • Singen, Bewegen, Sprechen
  • Frühe mathematische Bildung
  • Haus der kleinen Forscher
  • Medienkompetenz 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X