Jahrbuchtaufe im neuen Museum MAC 2

Es ist immer ein ganz besonderes gesellschaftliches Ereignis, wenn das neue SINGEN Jahrbuch aus der Taufe gehoben wird. So auch in diesem Jahr. Insgesamt waren 200 geladene Gäste in die Lounge des neuen Museums Art & Cars gekommen, um sich ein druckfrisches Exemplar sichern zu können. Mit einer informativen Veranstaltung, bei der die beiden jungen Musiker Simon und Flavia Götz mit ihren Songs das Publikum begeisterten, führte Stadtarchivarin Britta Panzer durch die Themen und Inhalte des neuen Jahrbuchs.

Im Mittelpunkt nicht nur des neuen Jahrbuchs stand dabei das 50. Jubiläum zur Eingemeindung des Singener Hausbergs Hohentwiel. In einer Talkrunde mit den Autoren Michael Losse, Dr. Hubertus Both und Jörg Wöllper ging Britta Panzer der Frage nach, welche Bedeutung der Hohentwiel für die Stadt und die Region hat. In der Runde wurde recht schnell deutlich, dass Singens Hausberg durchaus ein Wahrzeichen sei, eben ein Symbol, mit dem jeder etwas anfangen könne.

Insgesamt 41 Autorinnen und Autoren haben an der 53. Ausgabe des Jahrbuchs mitgewirkt. Oberbürgermeister Bernd Häusler dankte in seiner Begrüßungsrede allen, die am neuen Jahrbuch mitgewirkt haben. „Wir sind auf das Jahrbuch sehr stolz, denn es stellt die Geschichte unserer Stadt hervorragend dar“, so das Stadtoberhaupt. Die Beiträge im Jahrbuch verteilen sich auf die Bereiche Stadtentwicklung und -geschichte, Kultur und Gesellschaft, Sport, kirchliches Leben und Nachrufe. Ein wichtiger und konstanter Bestandteil auch der 53. Ausgabe ist wiederum die Stadtchronik. Zum Ende des offiziellen Programms im neuen Museum MAC 2 bat Stadtarchivarin Britta Panzer dann die anwesenden Autorinnen und Autoren des Jahrbuchs zu einem gemeinsamen Gruppenfoto auf die Bühne. Klaus-Michael Peter als Verleger übergab dann ein druckfrisches Exemplar.

Das SINGEN Jahrbuch 2019 ist für 10,80 Euro im Buchhandel erhältlich. Im Abonnement kostet es 9,80 Euro, Telefon 07731/77150, Info@MarkOrPlan.de. Übrigens sind noch viele Ausgaben ab 1966 erhältlich.

Bildunterschrift
Auf einen Blick: Die Autorinnen und Autoren des SINGEN Jahrbuchs 2019 mit Stadtarchivarin Britta Panzer.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X