Hohentwielbesucher sollten am Wochenende den gratis Bus nutzen

Neuer Halbstundentakt

Die Festungsruine auf dem Hohentwiel ist nach längerer Zeit wieder geöffnet und erfreut sich dementsprechend über einen großen Ansturm an Besuchern, was kürzlich zu teilweise chaotischen Parksituationen führte – so waren beispielsweise Polizeieinsätze vonnöten, damit der Hontes Bus am Infozentrum wenden konnte.

Da auf dem Hohentwiel nur wenige gekennzeichnete Parkplätze zur Verfügung stehen und das Parken außerhalb dieser Flächen selbstverständlich nicht erlaubt ist, wird allen Besuchern dringend empfohlen, am Wochenende den unentgeltlichen Hontes Bus zu nutzen. Kostenfreies Parken ist außerdem am Fuße des Hohentwiels (Festplatz oder Landesgartenschau) möglich.

Der Hontes Bus verkehrt nun neu im Halbstundentakt, statt wie bisher stündlich, zwischen dem Hauptbahnhof (Haltestelle aktuell vor der Gaststätte „Bandoleros“) und dem Infozentrum auf dem Hohentwiel. Er hält unterwegs an den Haltestellen Hauptstraße/Feuerwehrstraße, vor der Scheffelhalle und in der Hohentwielstraße. Achtung: Keine Fahrten um 14.05 Uhr und 14.35 Uhr.

Weitere Informationen unter www.singen-kulturpur.de

 


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X