Gemeinsame Stellungnahme der Stadt Singen, der Gemeinde Gottmadingen und der Gemeinde Rielasingen-Worblingen zum Raumordnungsverfahren für den Trockenabbau von Kies und Sand im Gewann Dellenhau, Gemarkung Hilzingen

Präambel zur Stellungnahme

Das geplante Kiesabbaugebiet Dellenhau liegt in einem Waldgebiet, das der Naherholung dient, zwischen den Hegaugemeinden Singen, Gottmadingen, Rielasingen-Worblingen auf Gemarkung Hilzingen in unmittelbarer Nachbarschaft von nahezu 80.000 Einwohnern dieser Gemeinden. Die vorgesehene verkehrliche Anbindung über die B34 und der sich aus den geplanten Betriebsabläufen ergebende LKW-Verkehr führt durch die bestehenden Wohngebiete der Gemeinden Rielasingen-Worblingen und Singen hindurch. Der zentrale Friedhof der Stadt Singen (Waldfriedhof) grenzt räumlich direkt an die geplante Kiesabbaufläche. Zudem befinden sich weitere Kiesabbauflächen auf Singener Gemarkung, wie zum Beispiel die Nassauskiesung im Friedinger Stadtwald. Die gesamte Region Hegau, insbesondere die Stadt Singen erbringen heute schon einen wichtigen Beitrag zur Rohstoffsicherung.

Komplette Stellungnahme >>>

 


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X