Beuren an der Aach

Impression aus Beuren

Verwaltungsstelle

Buronstraße 7 • 78224 Singen-Beuren
So finden Sie uns

Tel. +49 (0)7731 45640 • Fax +49 (0)7731 791771
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Montag und Dienstag 13.30 - 17.00 Uhr
Mittwoch und Donnerstag   8.30 - 12.00 Uhr
Erster Freitag im Monat 13.30 - 16.00 Uhr
Zweiter Freitag im Monat   8.30 - 12.00 Uhr

Sprechzeiten von Ortsvorsteher Stephan Einsiedler
Montag 15.00 - 18.00 Uhr 

Dorfentwicklungskonzept Beuren an der Aach

Zur ortsteileigenen Homepage

Öffnungszeiten der Stadtteilbücherei

Montag 15.30 - 17.30 Uhr

Mitglieder des Ortschaftsrats

  • Helmut Brütsch
  • Stephan Einsiedler (Ortsvorsteher)
  • Martin Feuerstein
  • Ralf Futterknecht (Ortsvorsteher-Stellvertreter)
  • Ines Höner
  • Stefan Kroll
  • Timo Roth
  • Anja Schädler

Örtliche Vereine und Institutionen

  • Freiwillige Feuerwehr
  • Förderverein Freiwillige Feuerwehr
  • Katholische Frauengemeinschaft
  • Musikverein Harmonie
  • Narrenverein Buronia
  • Seelsorgeeinheit Mittlerer Hegau, Pfarrgemeinde St. Bartholomäus Beuren
  • Seniorengruppe
  • Tischtennisclub (TTC)
  • Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) Stamm Martin Luther King 

Tradition und Geschichte

Die Entstehung von Beuren an der Aach datiert bis in die Merowingerzeit. Beuren an der Aach wurde erstmals 1204 urkundlich erwähnt.Der Name Beuren kommt aus dem Althochdeutschen und bedeutet so viel wie „bei den Häusern". Besondere, denkmalgeschützte Gebäude sind die St. Wendelinskapelle, erbaut 1760 und das Schlössle Meldegg, auf einer künstlich Insel in der Aach gelegen, 1568 erstmals urkundlich erwähnt.

Natur und Landschaftsschutz

In den letzen Jahren wurde die Aach renaturiert und eine landschaftsgerechte, natürliche Flusserlebniszone geschaffen. In einer angelegten Mäanderschlinge werden die Ablagerungen des Flusses über einen sogenannten Sedimentfang aufgefangen.

Einwohner und Fläche

In den letzen Jahren wurde die Aach renaturiert und eine landschaftsgerechte, natürliche Flusserlebniszone geschaffen. In einer angelegten Mäanderschlinge werden die Ablagerungen des Flusses über einen sogenannten Sedimentfang aufgefangen.
Heute hat Beuren 1.567 Einwohner und eine Fläche von rund 400 Hektar. 


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X