Betreutes Wohnen

Als betreutes Wohnen werden Wohnformen bezeichnet, in denen ältere Menschen leben, die weitgehend selbstständig für sich sorgen und keine oder nur wenig Hilfe benötigen. Besonders für Menschen, die keinen ausgeprägten Hilfe- bzw. Pflegebedarf haben, aber trotzdem in einer Wohnumgebung leben möchten, die neben Barrierefreiheit eine Reihe von Leistungen im Bereich der Sicherheit und Beschäftigung bietet, stellt dies eine sinnvolle Überlegung zum Erhalt der Selbstständigkeit und Selbstbestimmtheit dar. Man darf hierbei die Begrifflichkeit des betreuten Wohnens allerdings nicht wörtlich nehmen, da es sich nicht – wie häufig angenommen – um eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung handelt.

Wohnräume in betreuten Häusern sind mit einem SOS-Ruf ausgestattet. Oft ist auch ein sozialer Dienst zu bestimmten Uhrzeiten im selben Haus untergebracht. Bei einem Sturz, den ersten Anzeichen eines Herzinfarktes oder anderem akuten Hilfebedarf, kann der Betroffene durch das Betätigen des Notrufes schnell Hilfe holen.

Da die Häuser regelmäßig von professionellen Pflegediensten o. ä. besucht werden und mehrere ältere Menschen mit denselben Bedürfnissen oder auch Krankheiten in einem Haus zusammenleben, fällt auch das Nicht-Erscheinen einer Person sehr schnell auf. Die Angst, tagelang hilflos in der Wohnung zu liegen, ohne dass dies jemand bemerkt, ist hier erheblich reduziert und gibt den Bewohnern ein großes Stück Sicherheit.

In vielen Häusern des betreuten Wohnens gibt es neben den privaten Wohnungen auch Gemeinschaftsräume. Hier kann man sich mit den anderen Bewohnern treffen, gemeinsam fernsehen, sich unterhalten oder auch zusammen kochen. Oft werden von den sozialen Diensten auch gemeinsame Aktivitäten geplant und angeboten. Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig, ermöglicht aber soziale Kontakte und Kommunikation mit anderen Menschen, was auch wiederum der Vereinsamung im Alter entgegenwirkt.

Für weitere Informationen und zur Terminvereinbarung zur Beratung ist das Seniorenbüro wie folgt telefonisch erreichbar: Montag bis Donnerstag 8.30 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr, Freitag von 8.30 bis 12 Uhr unter Telefon 07731/85-540 (Gabriele Glocker) und 07731/85-709 (Verena Zupan).


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X