Datenschutzinformation gem. Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
für das Friedhofs- und Bestattungswesen einschließlich Krematorium der Stadtverwaltung Singen (Hohentwiel)

Die DSGVO bildet die gesetzliche Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten. Der
gesetzlich geregelten Informationspflicht entsprechend informieren wir hiermit über die Verwendung von Daten im Rahmen der Benutzung der städtischen Friedhöfe und deren Einrichtungen oder der Inanspruchnahme von Dienstleistungen der Friedhofsverwaltung.

Verantwortlich

Stadt Singen
Fachbereich Zentrale Aufgaben/Finanzen/Betriebe
Abt. Technische Dienste – Friedhöfe und Bestattungen
Hohgarten 2
78224 Singen (Hohentwiel)
Tel: 07731/85-387
E-Mail: friedhof@singen.de

Datenschutzbeauftragter 

Behördlicher Datenschutzbeauftragter der Stadt Singen
Hohgarten 2
78224 Singen (Hohentwiel)
Tel: 07731/85-500
E-Mail: datenschutzbeauftragter@singen.de

Zweck und Notwendigkeit

Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist für den ordnungsgemäßen Betrieb und die Verwaltung der städtischen Friedhöfe und des Krematoriums erforderlich, insbesondere im
Rahmen der Ausführung von Bestattungen sowie der Verwaltung von Grabstätten und Grabnutzungsrechten und der Verwirklichung von Gebührenforderungen (z.B. Ratenzahlungsvereinbarungen, Beitreibung). Daneben werden personenbezogene Daten zur
Verwaltung und Erfüllung von vertraglichen Grabpflegeleistungen verarbeitet.
Ohne die zwingend anzugebenden Daten können öffentlich-rechtliche Leistungen bzw. vertragliche Dienstleistungen im Rahmen der Benutzung der Friedhöfe und deren Einrichtungen nicht beansprucht werden.

Rechtsgrundlagen

Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) und e) DSGVO in Verbindung mit § 4 Landesdatenschutzgesetz und Bestattungsgesetz BW und Bestattungsverordnung BW, Kommunalabgabengesetz BW, Abgabenordnung BW, Friedhofssatzung der Stadt Singen vom 13.11.2013 in der jeweils geltenden Fassung.

Weitergabe von Daten

Die Weitergabe von personenbezogenen Daten erfolgt nur, wenn die Friedhofsverwaltung hierzu aufgrund des geltenden Rechts berechtigt oder verpflichtet ist.

Dauer der Speicherung

Die Nutzung und Speicherung der überlassenen personenbezogenen Daten erfolgt durch die Friedhofsverwaltung nur so lange wie dies im Rahmen der gesetzlichen Pflichten bzw. der ordnungsgemäßen Aufgaben- und Vertragserfüllung erforderlich ist.

Betroffenenrechte

Als betroffene Person bestehen bei Vorliegen der rechtlichen Voraussetzungen folgende Rechte auf:

  • Auskunft über Verarbeitung personenbez. Daten (Art. 15 DSGVO)
  • Berichtigung unrichtiger Daten (Art. 16 DSGVO)
  • Löschung von Daten (Art. 17 DSGVO)
  • Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Erhalt oder Übermittlung der bereitgestellten Daten (Art. 20 DSGVO)
  • Widerspruch gegen die Datenverarbeitung (Art. 21 DSGVO)

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Postfach 10 29 32
70025 Stuttgart
Tel: 0711/615541
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de
Hompage: www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X